icon-s-facebook icon-s-xing icon-s-twitter icon-s-youtube icon-s-rss icon-s-linkedin icon-i-home
Continental Logo

Geschäftsbericht 2019

 

TRANSFORMATION

Geschäftsbericht 2019

Continental Konzern Geschäftsbericht 2018

Gesamtwirtschaftliche Entwicklung

1 2 3 4 5

Das Wachstum der Weltwirtschaft verlangsamte sich im Geschäftsjahr 2019 spürbar. Gemäß World Economic Outlook Update (WEO-Update) des Internationalen Währungsfonds (IWF) von Januar 2020 wuchs die Weltwirtschaft im Berichtsjahr um 2,9 %, nach 3,6 % im Vorjahr. Die IWF-Prognose eines Wachstums von 3,5 % von Januar 2019 wurde infolge des im Jahresverlauf verlangsamten Wachstums vieler Länder nicht erreicht.

Die konjunkturelle Dynamik des Euroraums wurde im Berichtsjahr durch die weltweiten Handelskonflikte und die Unsicherheit um den EU-Austritt des Vereinigten Königreichs gedämpft. Nach aktuellen Zahlen der Statistikbehörde Eurostat erreichte die Wirtschaft des Euroraums 2019 ein Wachstum des Bruttoinlandsprodukts (BIP) von 1,2 % und verfehlte damit die IWF-Prognose aus dem Januar 2019 von 1,6 %. Innerhalb des Euroraums zeigte sich die deutsche Wirtschaft besonders schwach. Ihr BIP stieg nach ersten Berechnungen des Statistischen Bundesamts preisbereinigt nur um 0,6 % gegenüber 2018 an. Die im Januar 2019 aufgestellte Prognose des IWF von 1,3 % wurde damit deutlich unterschritten.

Relativ stabile BIP-Wachstumsraten zeigten gemäß WEO-Update von Januar 2020 im Berichtsjahr die USA mit 2,3 %, China mit 6,1 % und Japan mit 1,0 %. Im WEO-Update von Januar 2019 erwartete der IWF für die USA im Jahr 2019 noch 2,5 %, für China 6,2 % und für Japan 1,1 %.

Die indische Wirtschaft verzeichnete 2019 einen erheblichen Wachstumsrückgang durch die Liquiditätskrise großer, nicht regulierter Finanzinstitute, sogenannter Schattenbanken, und die damit verbundene Kreditklemme. Der IWF schätzte im Januar 2020 den Zuwachs des BIP auf 4,8 % im Jahr 2019. Im Januar 2019 prognostizierte der IWF für das Berichtsjahr noch einen BIP-Anstieg um 7,5 %.

Die brasilianische und die russische Wirtschaft entwickelten sich 2019 schwächer als vom IWF erwartet. Gemäß WEO-Update von Januar 2020 belief sich der BIP-Zuwachs Brasiliens im Berichtsjahr auf 1,2 % – anstelle der IWF-Schätzung von 2,5 % aus dem Januar 2019. Russland blieb im Berichtsjahr ebenfalls gemäß WEO-Update von Januar 2020 mit 1,1 % BIP-Zuwachs unter der IWF-Schätzung von 1,6 % aus dem Januar 2019.

Wirtschaftswachstum 2019 im Vergleich zu 2018

Wirtschaftswachstum 2019 im Vergleich zu 2018
Quellen: IWF – World Economic Outlook Update Januar 2020, Eurostat, statistische Ämter der genannten Länder, Bloomberg.