icon-s-facebook icon-s-xing icon-s-twitter icon-s-youtube icon-s-rss icon-s-linkedin icon-i-home
Continental Logo

Geschäftsbericht 2019

 

TRANSFORMATION

Geschäftsbericht 2019

Continental Konzern Geschäftsbericht 2018

Konzernbilanz

1 2 3 4 5
Aktiva
Mio € Kapitel 31.12.2019 31.12.2018
Goodwill 13 5.113,5 7.233,4
Sonstige immaterielle Verrmögenswerte 13 1.691,8 1.566,3
Sachanlagen 14, 15 14.932,7 12.375,5
Als Finanzinvestition gehaltene Immobilien 16 11,7 12,0
Anteile an nach der Equity-Methode bilanzierten Unternehmen 17 397,7 644,9
Sonstige Finanzanlagen 18 197,6 192,9
Aktive latente Steuern 19 2.174,4 1.464,4
Aktiver Saldo aus Pensionsbewertung 27 7,8 27,8
Langfristige Vertragsvermögenswerte 6 0,1 0,1
Langfristige derivative Finanzinstrumente und verzinsliche Anlagen 31 54,0 32,4
Langfristige sonstige finanzielle Vermögenswerte 20 114,6 81,4
Langfristige sonstige Vermögenswerte 21 28,6 27,6
Langfristige Vermögenswerte   24.724,5 23.658,7
Vorräte 22 4.694,4 4.521,1
Forderungen aus Lieferungen und Leistungen1 23 7.711,6 7.858,2
Kurzfristige Vertragsvermögenswerte 6 89,1 67,4
Kurzfristige sonstige finanzielle Vermögenswerte1 20 118,5 94,4
Kurzfristige sonstige Vermögenswerte 21 1.406,7 1.124,2
Ertragsteuerforderungen   240,5 208,2
Kurzfristige derivative Finanzinstrumente und verzinsliche Anlagen 31 151,5 151,8
Flüssige Mittel 24 3.341,8 2.761,4
Zur Veräußerung bestimmte Vermögenswerte 25 89,6
Kurzfristige Vermögenswerte   17.843,7 16.786,7
Bilanzsumme   42.568,2 40.445,4
Download Tabellenübersicht (MS-Excel)

Seit 1. Januar 2019 wird erstmalig der IFRS 16, Leasingverhältnisse, angewendet. Dabei wird die modifizierte retrospektive Übergangsmethode genutzt. Bei dieser Methode erfolgt keine Anpassung der Vorjahreswerte. Insoweit sind einige dieser Werte mit der Vorjahresperiode nicht vergleichbar.

1 Zwischen diesen Bilanzposten werden ab dem Geschäftsjahr 2019 zur Erhöhung der Transparenz bei der Darstellung der Forderungen gegenüber nahestehenden Unternehmen die Forderungen aus dem operativen Leistungsgeschäft aus den kurzfristigen sonstigen finanziellen Vermögenswerten in die Forderungen aus Lieferungen und Leistungen umgegliedert. Die Werte der Vergleichsperiode sind entsprechend angepasst dargestellt.

Passiva
Mio € Kapitel 31.12.2019 31.12.2018
Gezeichnetes Kapital   512,0 512,0
Kapitalrücklage   4.155,6 4.155,6
Kumulierte einbehaltene Gewinne   13.522,1 15.697,2
Erfolgsneutrale Rücklagen   -2.794,4 -2.514,4
Den Anteilseignern zuzurechnendes Eigenkapital   15.395,3 17.850,4
Anteile in Fremdbesitz   480,4 482,9
Eigenkapital 26 15.875,7 18.333,3
Langfristige Leistungen an Arbeitnehmer 27 5.406,3 4.407,0
Passive latente Steuern 19 305,4 315,7
Langfristige Rückstellungen für sonstige Risiken und Verpflichtungen 28 666,1 163,7
Langfristige Finanzschulden 30 3.375,2 1.449,0
Langfristige sonstige finanzielle Verbindlichkeiten 32 31,7 38,4
Langfristige Vertragsverbindlichkeiten 6 16,7 11,0
Langfristige sonstige Verbindlichkeiten 34 20,0 13,4
Langfristige Rückstellungen und Verbindlichkeiten   9.821,4 6.398,2
Kurzfristige Leistungen an Arbeitnehmer 27 1.368,7 1.454,2
Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen1 33 7.111,0 7.525,6
Kurzfristige Vertragsverbindlichkeiten 6 234,9 150,2
Ertragsteuerverbindlichkeiten 29 938,6 750,7
Kurzfristige Rückstellungen für sonstige Risiken und Verpflichtungen 28 1.261,6 1.066,1
Kurzfristige Finanzschulden 30 4.243,8 3.157,9
Kurzfristige sonstige finanzielle Verbindlichkeiten1 32 1.046,3 1.042,6
Kurzfristige sonstige Verbindlichkeiten 34 666,2 566,6
Kurzfristige Rückstellungen und Verbindlichkeiten   16.871,1 15.713,9
Bilanzsumme   42.568,2 40.445,4
Download Tabellenübersicht (MS-Excel)

Seit 1. Januar 2019 wird erstmalig der IFRS 16, Leasingverhältnisse, angewendet. Dabei wird die modifizierte retrospektive Übergangsmethode genutzt. Bei dieser Methode erfolgt keine Anpassung der Vorjahreswerte. Insoweit sind einige dieser Werte mit der Vorjahresperiode nicht vergleichbar.

1 Zwischen diesen Bilanzposten werden ab dem Geschäftsjahr 2019 zur Erhöhung der Transparenz bei der Darstellung der Verbindlichkeiten gegenüber nahestehenden Unternehmen die Verbindlichkeiten aus dem operativen Leistungsgeschäft aus den kurzfristigen sonstigen finanziellen Verbindlichkeiten in die Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen umgegliedert. Die Werte der Vergleichsperiode sind entsprechend angepasst dargestellt.