icon-s-facebook icon-s-xing icon-s-twitter icon-s-youtube icon-s-rss icon-s-linkedin icon-i-home
Continental Logo

Geschäftsbericht 2020

150 Jahre Continental

Geschäftsbericht 2020

Hinweise zur Berichterstattung

1 2 3 4 5

Zur Aufstellung der zusammengefassten nichtfinanziellen Erklärung wurde das HGB als Rahmenwerk genutzt. Demnach enthält die zusammengefasste nichtfinanzielle Erklärung diejenigen wesentlichen Angaben, die nach §§ 315b und 315c i. V. m. 289b bis 289e HGB für das Verständnis des Geschäftsverlaufs, des Geschäftsergebnisses und der Lage des Unternehmens sowie der Auswirkungen der Geschäftstätigkeit auf nichtfinanzielle Belange erforderlich sind. Zu den nichtfinanziellen Belangen zählen Umweltbelange, Arbeitnehmerbelange, Sozialbelange, Achtung der Menschenrechte und Bekämpfung von Korruption und Bestechung. Die zusammengefasste nichtfinanzielle Erklärung erstreckt sich somit gemäß einer internen Analyse auf die in der nachfolgenden Tabelle aufgeführten wesentlichen Themenfelder. Diese wurden 2020 mit Verabschiedung der neuen Nachhaltigkeitsambition zum Teil umbenannt (vgl. Abschnitt „Nachhaltigkeitsmanagement“). Eine Überleitung zu den neu benannten Themenfeldern ist in der Tabelle enthalten.

Wesentliche Themen der Nachhaltigkeitsberichterstattung1
Vier Fokusfelder der Nachhaltigkeit
  • Klimaneutralität (zuvor: Klimaschutz)
  • Emissionsfreie Mobilität und Industrien (zuvor: saubere Mobilität)
  • Zirkuläres Wirtschaften
  • Verantwortungsvolle Wertschöpfungskette (zuvor: nachhaltige Lieferketten)
Acht Fundamente der Nachhaltigkeit
  • Gute Arbeitsbedingungen
  • Saubere und sichere Fabriken
  • Innovationen und Digitalisierung2
  • Benchmark für Qualität (zuvor: Produktqualität)
  • Sichere Mobilität2
  • Langfristige Wertschöpfung (zuvor: nachhaltige Profitabilität)2
  • Nachhaltige Managementpraxis (zuvor: Unternehmensführung/Corporate Governance)
  • Gesellschaftliches Engagement2

1 Das Thema Menschenrechte berichten wir seit 2019 nicht mehr separat, sondern betrachten es gemäß unserem internen Managementansatz integriert. Es fließt in dieser zusammengefassten nichtfinanziellen Erklärung in die Themenfelder „verantwortungsvolle Wertschöpfungskette“ (als Teil der Anforderungen an unsere Lieferanten), „saubere und sichere Fabriken“ (hinsichtlich Arbeitssicherheit) sowie „gute Arbeitsbedingungen“ (mit Blick auf einen fairen Umgang mit unseren Mitarbeitern) ein.
2 Dieses Themenfeld wurde zwar als relevant für die nachhaltige Entwicklung des Unternehmens identifiziert, jedoch gemäß einer internen Analyse nicht als berichtsrelevant für die zusammengefasste nichtfinanzielle Erklärung eingestuft. Es ist somit kein Bestandteil der zusammengefassten nichtfinanziellen Erklärung.

Die für die zusammengefasste nichtfinanzielle Erklärung erforderlichen Angaben zum Geschäftsmodell finden Sie in den Kapiteln Konzernstruktur und Konzernstrategie auf Seite 44 f. bzw. 47 f.

Die Risikoberichterstattung erfolgt im Risiko- und Chancenbericht auf Seite 99 ff. Darüber hinaus wurden keine zusätzlichen nichtfinanziellen Risiken gemäß §§ 289 Abs. 3 Nr. 3–4 und 315 Abs. 3 HGB identifiziert.

Das Hauptmedium unserer Nachhaltigkeitsberichterstattung stellt der integrierte Nachhaltigkeitsbericht dar. Dieser führt die Informationen aus zusammengefasster nichtfinanzieller Erklärung, Lagebericht, Konzernabschluss und anderen Quellen sowie ergänzende weitere Informationen in einem modularen Format zusammen.

Der integrierte Nachhaltigkeitsbericht ist im Internet unter www.continental-nachhaltigkeit.de/downloads abrufbar.